0

Original Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) in unserem Zeitungsarchiv
(Größte Zeitung des Ruhrgebiets mit dem Lokalteil von Bochum)

Finden Sie hier direkt sämtliche Zeitungen und Zeitschriften von einem bestimmten Tag:

Aus folgenden Jahren finden Sie die Zeitung Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) in unserem Archiv:

1940er

  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949

1970er

1980er

Ähnliche Zeitungstitel

Folgende Zeitungen und Zeitschriften passen zu folgendem Titel: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung, die auch unter ihrem Kürzel WAZ bekannt ist, gilt als die derzeit größte Regionalzeitung der Bundesrepublik.
Es handelt sich bei ihr um eine Tageszeitung, die von montags bis samstags erscheint und von Essen aus verlegt wird. Seit 2014 hat Andreas Tyrock den Posten als Chefredakteur inne.
Insgesamt existieren 28 verschiedene Lokalausgaben der WAZ, die von 31 Lokalredaktionen innerhalb von Nordrhein-Westfalen produziert werden.

Die erste Ausgabe des Tagesblattes Westdeutsche Allgemeine Zeitung erschien am 3. April 1948.
Zuvor war Erich Brost von der britischen Militärverwaltung die Lizenz erteilt worden, eine neue Tageszeitung zu gründen. Brost, der zuvor u.a. bereits den German News Service aufgebaut hatte, aus dem später die Deutsche Presseagentur (dpa) hervorging, holte sich Arnold Funke, den vorherigen Lokalchef der Neuen Ruhr Zeitung, als Partner ins Boot und teilte fortan alle Rechte an dem neuen Verlag mit ihm.

Die Zusammenarbeit erwies sich als so erfolgreich, dass die WAZ in den 1970er Jahren in der Lage war, zuerst die Westfalenpost aus Hagen zu übernehmen und anschließend mehrheitliche Beteiligungen der Westfälischen Rundschau, die in Dortmund verlegt wurde, sowie an der Neuen Ruhr Zeitung, die in Essen erschien, zu erwerben. Damit war der Grundstein für die Zeitungsgruppe WAZ gelegt, die 1997 in WAZ Mediengruppe umbenannt wurde. Bis in das Jahr 2013 hinein befand sich der Medienkonzern in der Hand der Nachfahren beider Gründer. Nachdem die Eigentümerfamilie Brost schließlich ausschied, fand eine Änderung des Unternehmensnamens statt. Seither heißt der Konzern Funke Mediengruppe. Die Funke Mediengruppe bildet heute das drittgrößte Verlagshaus der Bundesrepublik und gilt als einer der mächtigsten Regionalzeitungsverlage ganz Europas. Insgesamt werden mehr als 700 Titel von ihr verlegt.

Die Verkaufszahlen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung werden zusammen mit jenen der Neue Ruhr Zeitung bzw. Neue Rhein Zeitung, der Westfalenpost sowie der Westfälischen Rundschau erhoben, da diese Presseorgane alle von der Funke Mediengruppe publiziert werden.

Die aktuellen Zahlen weisen eine Auflagenstärke von 615.368 verkauften Exemplaren der genannten Printmedien aus.